Koch mein schwäbisches Rezept

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Volker, der Organisator von „Koch mein Rezept“ hat wieder einmal ein sehr glückliches Händchen bei der Zulosung meines Tauschblogs bewiesen. Simone von Zimtkringel folge ich gefühlt schon ewig und im letzten Jahr war sie eine der Gastbloggerinnen meines Adventskalenders mit ihrem köstlichen Glögg. Wir sind Anfang des Jahres umgezogen und jetzt wohnen Simone und ich gar nicht mehr so weit entfernt von einander – und irgendwann schaffen wir es hoffentlich mal auf einen Plausch eine Tasse Kaffee lang.

Über Simone

Simone ist Buchhändlerin und sammelt Kochbücher – allerdings eher zufällig. Über die Jahre wollte sie immer mehr Kochbüchern eine Heimat geben und aktuell überlegt sie, sie in ein Extrazimmer auszulagern, um den Überblick zu behalten. (Neid! Da würde ich ja zu gerne mal stöbern…)

Simone ist Schwäbin und das auch kulinarisch. Allerdings ist ihre Familie recht groß und bunt: Ihre Eltern kamen als Kinder aus Ungarn und dem Sudetenland, also Tschechien, ihr Mann ist Schweizer, die Schwägerin Kroatin und dann gibt es noch Schweden und Amerikaner. Da fast alle kochen, wandern auch bei zimtkringel Nuancen aus allen Ecken der Welt mit auf den Teller…. und die paar Flecken, die nicht familiär abgedeckt sind, holt sie sich schon aus reiner Neugier in den Topf und auf den Herd.

Zum Kochen ist sie aus Neugier und etwas Nostalgie gekommen:

„Bis heute kann ich mich schlecht zwischen Omas böhmischen Knödeln, Sushi und sämtlichen Nuancen dazwischen entscheiden. Das nächste Gericht ist immer das spannendste und ab und zu braucht man Altbekanntes für die Seele.“

Mich hat es vor zehn Jahren nach Schwaben gezogen, als ich von Berlin aus den umgekehrten Weg der „Prenzlschwaben“ gegangen bin. Was lag da näher, als gezielt nach einem schwäbischen Rezept bei Simone zu schauen. Und glaub mir: Schwäbischer wird’s nicht. Simone hat 2018 ein Rezept für geschmelzte Wurstspätzle auf Schwäbisch geschrieben.

Gschmelzde Worschspatza

Ich als Reig’schmeckte (also Zugereiste) schreibe meinen Beitrag der Einfachheit halber auf  Hochdeutsch.

Du brauchst

  • 2 l Gemüsebrühe
  • 300g Weizenmehl (Typ 405)
  • 200g gerauchte Schinkenwurst
  • 1 große Zwiebel, fein gewürfelt
  • 4 Eier
  • 70 g Semmelbrösel
  • 200 ml lauwarme Milch (205 g)
  • 2 EL frische Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 3 EL Butter

So geht’s

200 ml Milch oder 205 g Milch im Thermomix für 2 Minuten im Rührprogramm lauwarm erwärmen. Semmelbrösel dazugeben und im Linkslauf auf Stufe 1,5 für etwa 30 Sekunden verrühren. Das Mehl und die Eier dazugeben und und für 30 Sekunden auf der Teigstufe kneten lassen. In einer kleinen Pfanne die Butter auf mittlerer Stufe schmelzen lassen. Die fein gewürfelten Zwiebeln leicht anbräunen. In der Zwischenzeit die Schinkenwurst würfeln. Die Wurststücke nach und nach zum Teig im Linkslauf auf Stufe 0.5 für eine Minute und 20 Sekunden unterrühren. Nun die ausgekühlten Zwiebeln und die Petersilie dazu geben. Auf Stufe 2.5 für 20 Sekunden miteinander vermischen. Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazugeben und noch einmal ganz kurz miteinander verrühren. Nun die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Mit zwei Esslöffeln Nocken abstechen und in die heiße Brühe geben. Sobald sie hochsteigen, kannst Du sie herausnehmen und auf etwas Küchenkrepp abtropfen lassen. Etwas Butter in der Pfanne erwärmen und die Nocken anbraten. Dazu passt ein grüner Salat perfekt.

Simones Weihnachtstipp

Ähnlich wie mit den Rezepten ist es mit den Kochbüchern: Das Lieblingsbuch ist immer das, das gerade zur Seele passt, in das du rein guckst und denkst, du würdest am liebsten die Gabel nehmen und alles probieren, oder besser noch, den Kochlöffel und sofort loslegen. Wichtig: Such Dir einen lokalen Buchhändler, denn dort ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass jemand für seine Bücher brennt und sie vor allem kennt. Da findet sich manches Goldstück, das sonst in der Masse untergegangen wäre und das ganz genau zum Kunden passt. Den guten Rat findet man im örtlichen Buchhandel, dafür muss man nicht nach Amazonien reisen.

Simone von zimtkringel.org

2 Gedanken zu “Koch mein schwäbisches Rezept

  1. Pingback: Tanz auf der gefüllten Tomate | Coffee to stay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.