Kulinarische Weltreise: Türkische Mantı und Acılı Ezme

Auf kulinarischer Weltreise in die Türkei

Schnapp Dir den Kochlöffel, wir gehen wieder auf kulinarische Weltreise! Organisiert von Volker von volkermampft geht es im August virtuell in die Türkei. Getreu meinem aktuellen Motto „Kochlöffel statt Koffer“ genieße ich es, mit spannenden Gewürzen und Zutaten über den Tellerrand zu blicken.

Ein Gruß aus der türkischen Küche

Ich war bisher nur einmal in der Türkei und das ist über 20 Jahre her – wenn man von Zwischenlandungen in Istanbul auf dem Weg nach und von Israel absieht. Aber durch mehrere türkische Freundinnen und ein paar gute Restaurants habe ich mich inspirieren lassen. Ich serviere Mantı und Acılı Ezme, also Teigtaschen mit einer würzigen Paste. In dieser Kombination habe ich das vorher noch nie gegessen, aber das geht gut. Natürlich kannst Du auch beides separat zubereiten, daher gibt es von mir zwei unabhängige Rezepte.

Mantı mit einer Joghurtsauce

Mantı: Türkische Tortellini

Mantı kenne ich aus einem tollen kleinen Café, in dem ich früher mit einer Freundin oft saß und stundenlang quatschte. Mittlerweise sind wir allerdings beide umgezogen. Mantı sind quasi türkische Tortellini, gefüllt mit Fleisch oder Linsen. Ich liebe ihre Form. Meine sind mir persönlich etwas zu dick geraten, beim nächsten Mal würde ich wohl doch den Teig von der Pastamaschine walzen lassen, dann sind sie filigraner und Du bekommst natürlich auch mehr Teigtaschen raus. Sie sind eine Spezialität der Provinz Kayseri in Zentralanatolien, also mitten in der Türkei.

Die Zutaten

Für den Teig brauchst Du

  • 1 EL Butter
  • 400g Weizenmehl 405
  • 1 Ei
  • 150 ml Wasser, lauwarm
  • etwas Salz

Für die Fleischfüllung brauchst Du

  • 400 g Hackfleisch (ich habe gemischtes Hackfleisch Rind/Schwein genommen, im Original wäre es Lamm)
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen (weniger gehen auch)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • ein Handvoll frische Minze
  • 1 EL getrocknete Chili
  • 3 EL Pinienkerne
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • 1 TL Zimt
  • Salz und Pfeffer

Für die Joghurtsauce brauchst Du

  • 500 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 TL Paprika, edelsüß
  • etwas Salz

So geht’s

Der Teig
Die Butter zerlassen. Nebenbei Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Die zerlassene Butter, das Ei und das lauwarme Wasser hinzu geben und kneten, bis der Teig geschmeidig ist. Den Teig zu einer Kugel formen, in einer Schüssel etwa 30 Minuten ruhen lassen, dafür mit einem leicht feuchten Geschirrtuch abdecken.

Die Füllung
Möhre, Zwiebel und Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Mit dem Hackfleisch in den Thermomix oder eine andere Küchenmaschine geben. Kräuter waschen und die Blättchen dazu geben. Getrocknete Chili in einem Mörser zerstoßen und dazu geben. Pinienkerne ebenfalls dazu geben. Alles gut vermischen. Mit Paprika, Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Händen durchkneten.

Die Teigtaschen
Den Teig noch einmal durchkneten. Auf einer gut bemehlten Fläche dünn ausrollen. Der Teig ist relativ fest, daher werde ich das beim nächsten Mal gleich mit der Pastamaschine machen. Die Teigplatten in Quadrate von etwa 5 cm schneiden, dann passt viel Füllung rein. In die Mitte jedes Quadrates einen Teelöffel der Fleischmischung geben. Zwei gegenüberliegende Ecken nach oben bringen und in der Mitte zusammendrücken. Nun die anderen beiden Ecken ebenfalls zur Mitte bringen, so dass Du vier Kanten hast. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Mantı für etwa vier Minuten kochen.

Die Joghurtsauce
Knoblauchzehen schälen, pressen und in den Joghurt geben.

Die Mantı auf einem Teller anrichten, Joghurtsauce dazu geben und mit etwas Paprika bestreuen.

Acılı Ezme

Die Würzpaste Acılı Ezme gehört zu den beliebtesten türkischen Mezze. Sie ist gleichzeitig würzig und frisch. Je nachdem, wie Du sie gestaltest, kann sie richtig scharf oder eher fruchtig sein. Die Ezme kannst Du zu Mantı essen wie in meinem Beispiel, sie passt aber auch gut zu Fleisch oder Weißbrot. Und wenn sie zu heiß geworden ist, einfach den Durst mit etwas Ayran löschen 😉 Wenn Du die Würzpaste zu Mantı servieren willst, schlage ich vor, diese zuerst zuzubereiten.

Die Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 Chilis
  • 2 Tomaten
  • 50 g Sambal Oelek
  • 90 g Tomaten, stückig
  • 10 g Limettensaft
  • 1 Schalotte
  • 2 rote Spitzpaprika
  • zwei Hand voll krause Petersilie
  • eine Hand voll frische Minze
  • 10 g Olivenöl
  • 40 g Granatapfelkerne (TK oder frisch)

So geht’s

Das Rezept geht ganz fix. Die Chili und die Spitzpaprika entkernen. Im Thermomix (15 Sekunden auf Stufe 5) oder einer anderen Küchenmaschine zerkleinern. Wenn nötig und je nachdem, wie dickflüssig die Paste sein soll, weiter zerkleinern. Die Mischung in ein Sieb geben, abtropfen lassen und mit einem Löffel durch das Sieb streichen. Nach etwa 45 Minuten ist die Paste fertig – wenn sie noch dicker werden soll, kannst Du sie länger abtropfen lassen.

Und nun: Afiyet olsun!

Die Rezepte meiner Mitreisenden findest Du hier:

Ulrike von Küchenlatein mit Frikadellen mit Tomaten – Salçali Köfte Ulrike von Küchenlatein mit Augenbohnensalat – Klasik piyaz Ulrike von Küchenlatein mit Paprika-Fladen – Biberli ekmek Ulrike von Küchenlatein mit Joghurt-Käse-Creme – Haydari Ulrike von Küchenlatein mit Türkisches Dorfbrot aus dem Topf Ulrike von Küchenlatein mit Zucchini mit Bulgur in Olivenöl Ulrike von Küchenlatein mit Weizengrütze mit Gemüse Wilma von Pane-Bistecca mit Muhammara – Tuerkischer Pepperoni Dip Michelle von The Road Most Traveled mit Pasta mal türkisch: Rezept für scharfe türkische Joghurt-Pasta Susi von Turbohausfrau mit Mücver Andrea von our food creations mit Kısır – Bulgursalat Britta von Brittas Kochbuch mit Hähnchen im Fladenbrot Sonja von fluffig & hart mit Kısır – türkischer Bulgursalat Sonja von fluffig & hart mit Mercimek Köfte – vegetarische türkische Linsen-Frikadellen Susanne von magentratzerl mit Mantı Susanne von magentratzerl mit Faule Mantı Susanne von magentratzerl mit Açma – Flauschige Brötchen Jill von Kleines Kuliversum mit Çılbır – pochierte Eier mit Joghurt Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Blätterteigrolle mit Spinat und Schafskäse, Zaziki, Rote-Bete-Trauben-Salat Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Köfte-Pfanne mit Gemüse und türkischen Reisnudeln Susi von Turbohausfrau mit Pasta mit Lamm und Joghurt Britta von Brittas Kochbuch mit İmam bayıldı Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Großmutters Pilav – İç Pilav Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Geschmorte Zucchini – Kabak yahnisi Wilma von Pane-Bistecca mit Kiymali Pide – Tuerlisches gefuelltes Fladenbrot Simone von zimtkringel mit Tscherkessenhuhn – Çerkez Tavuğu Volker von Volkermampft mit Wassermelonen Gazpacho – Karpuz Çorbası – vegan oder mit Krabben Wilma von Pane-Bistecca mit Sandal Sefasi – Bootausflug auf tuerkisch Michael von SalzigSüssLecker mit Gözleme (gefüllte Teigfladen) mit Spinat und Schafskäse Tina von Küchenmomente mit Revani Tatlisi – Türkischer Grießkuchen vom Blech Ulrike von Küchenlatein mit Karotten-Joghurt-Salat – Havuçlu Yoğurt Salatası Nadine von Möhreneck mit vegane Pide mit zweierlei Füllung Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Grüne Bohnen mit Lammfleisch (kuzu etli ile yeşil fasulye) und türkischer Reis Britta von Backmaedchen1967 mit Açma-fluffige türkische Brötchen Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Grieß-Helva mit Himbeer-Joghurteis – dondurmalı helva Sylvia von Brotwein mit Paprika Feta Dip – pikante Schafskäse Creme Sylvia von Brotwein mit Adana Kebap – Rezept für Hackfleisch Spieße vom Grill Sylvia von Brotwein mit Türkisches Fladenbrot Rezept Sylvia von Brotwein mit Yoğurtlu Kebap – Grillfleisch mit Joghurt und Fladenbrot Sylvia von Brotwein mit Rote Bete Hummus Rezept Sylvia von Brotwein mit Şiş Kebap – Rezept für türkische Fleischspieße vom Grill Britta von Brittas Kochbuch mit Gefüllte Weinblätter Susan von Labsalliebe mit Sigara Börek – Börek mit Spinat und Feta aus dem Ofen Volker von Volkermampft mit Mezze – Acılı Ezme – Rezept für den scharfen türkischen Dip Volker von Volkermampft mit Domates Soslu Köfte – Türkische Hackbällchen in Tomatensoße Volker von Volkermampft mit Dana etli güveç – Türkisches Kalbsgulasch mit viel Gemüse Volker von Volkermampft mit No Knead Pide – kleine türkische Fladenbrote ohne Kneten Volker von Volkermampft mit Die 5 besten türkische Restaurants in Hamburg! Sus von CorumBlog 2.0 mit Sigara böreği

40 Gedanken zu “Kulinarische Weltreise: Türkische Mantı und Acılı Ezme

  1. Pingback: Kulinarische Weltreise: Polnische Kartoffel-Käse-Piroggen | Coffee to stay

  2. Pingback: Sigara Börek- Börek mit Spinat und Feta aus dem Ofen - Labsalliebe

  3. Hallo Carina!
    Oh die habe ich ja schon auf Instagram entdeckt und sehen sooo lecker aus! Die Paste kenne ich noch von meiner Reise in die Türkei und finde sie sehr lecker! 🙂
    LG,
    Jill

    Liken

  4. Liebe Carina,
    da hast du ja gleich zwei tolle Rezepte für uns! Sieht beides sehr appetitlich aus. Vielen Dank für die schöne Idee.
    Herzliche Grüße
    Tina

    Liken

  5. Pingback: Röstfleisch Gärtnerin - Bahçe Kebabi - kuechenlatein.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.