Hamburger Pannfisch

Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen. Denn das Glück ist immer da.

Goethe

In anderen Worten: Die letzte kulinarische Weltreise für 2021 führt durch Deutschland.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Deutschland - die besten Rezepte und Gerichte der deutschen Küche.

In meinem Fall liegt das Glück in der Pfanne, denn ich serviere Hamburger Pannfisch. Der gehört für mich bei Reisen in den Norden immer auf die „to eat“-Liste.

Ursprünglich war Pannfisch ein Arme-Leute-Essen aus Fischresten, heutzutage wird Pannfisch auch in der gehobenen Küche serviert. Bei mir gibt es Lachsfilet. Damit stelle ich mich gleich zwei meiner Angstgegner: frischem Fisch und Bratkartoffeln.

Du brauchst

Für den Fisch

  • 400 g frisches Lachsfilet
  • Olivenöl
  • 20-30 ml frisch gepressten Zitronensaft
  • ein paar Prisen Salz
  • etwas Butter

Für die Bratkartoffeln

  • 400 g fest kochende Kartoffeln
  • eine Zwiebel
  • etwas Butter
  • Salz und Pfeffer

Für die Dijonsenf-Sauce

  • 1 EL Butter
  • eine Zwiebel
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Dijonsenf

So geht’s

In einer großen beschichteten Pfanne etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze erwärmen. Den Fisch mit der Haut nach oben hinzugeben und langsam anbraten, bis die Ränder braun werden. Dann vorsichtig wenden. Nun den Zitronensaft hinzugeben und mit einigen Prisen Salz würzen.

Parallel dazu Butter in einer großen Pfanne erwärmen. Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden und hinzugeben. Für etwa 10 Minuten anbraten. Beide Zwiebeln schälen und klein hacken. Die Würfel einer Zwiebel nach etwa 10 Minuten zu den Kartoffeln geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und noch mal für etwa weitere 10 Minuten anbraten.

Sobald der Lachs eine gewisse Bräune erreicht hat, etwas Butter dazu geben. Die Haut lässt sich nach einer Weile verschieben und ganz leicht abziehen. Den Lachs nun noch einmal wenden, damit er wirklich von beiden Seiten schön braun wird.

Die Bratkartoffeln zur Seite stellen und jetzt die Dijonsenf-Sauce anrühren. Dafür etwa einen halben Esslöffel Butter in die Pfanne geben und die Würfel der zweiten Zwiebel darin anschwitzen. Einen Hauch Mehl sowie 100 ml Wasser dazu geben und gut verrühren. Nun den Dijonsenf unterrühren.

Die Bratkartoffeln können natürlich noch mit Speck verfeinert werden, wenn Du das magst.

Smakelk eten!

Lust auf noch mehr deutsche Küche? Schau unbedingt auch bei den Mitreisenden vorbei:

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Krautkrapfen mit Leber- und Blutwurst
Sonja von fluffig & hart mit badische Nussecken
Sonja von fluffig & hart mit schwäbische Linsen mit Saitenwürstle
Cornelia von SilverTravellers mit Forelle Müllerin Art
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Hirtenstäbchen
Cornelia von SilverTravellers mit Bienenstich – einfach und köstlich wie bei Oma
Simone von zimtkringel mit Gaisburger Marsch
Britta von Backmaedchen 1967 mit Mandelhörnchen
Britta von Brittas Kochbuch mit Gedanken über die „typisch deutsche“ Küche
Cornelia von SilverTravellers mit Mutzbraten im Bratschlauch
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Rhöner Hirtenpfanne
Wilma von Pane-Bistecca mit Serviettenknoedel – Kloss
Britta von Brittas Kochbuch mit DDR-Jägerschnitzel mit Nudeln und Tomatensauce
Britta von Brittas Kochbuch mit Linsen mit Spätzle und Saitenwürschle (vegan)
Conny von food for the soul mit Altmärkische Hochzeitssuppe – ein Heimat Rezept
Britta von Brittas Kochbuch mit Nudeln mit Gehacktem
Britta von Brittas Kochbuch mit Dekonstruierter Labskaus
Tina von Küchenmomente mit Kaffee-Spekulatius-Muffins
Bine von Einfach Bine | Foodblog mit Schupfnudeln mit Spitzkohl und Mettenden
Michael von SalzigSüssLecker mit Pfefferpotthast mit Stielmuspüree
Simone von zimtkringel mit Badisches Schäufele
Edyta von mein-dolcevita mit Duftende Hirschknöpfe
Dirk von low-n-slow mit Spaghetti Bolognese, deutsches Traditionsgericht?
Volker von volkermampft mit Party-Frikadellen – Mini Buletten fürs warme & kalte Buffet
Marie-Louise von Küchenliebelei mit Schnellen Sonntagsbrötchen und Eiersalat
Marion von LSLB-Magazin mit Mama’s Rindsrouladen Familienrezept
Ute von Wiesengenuss mit Geschmorte Rinderbeinscheiben mit ganz viel Spätburgunder
Sylvia von Brotwein mit Matjes Hausfrauenart Rezept
Sylvia von Brotwein mit Brezensuppe – Bayerische aufgeschmolzene Breznsuppe
Sylvia von Brotwein mit Knödelgröstl Rezept
Sylvia von Brotwein mit Hirschbraten Rezept
Britta von Brittas Kochbuch mit Hirschfilet sous vide
Tanja von Tanja’s LIFE in a Box mit Kulinarisches Weinstadt
Sanne von Travelsanne mit Schwäbischer Pfitzauf
Werbung

24 Gedanken zu “Hamburger Pannfisch

  1. Hallo Carina,

    der Pannfisch steht bei mir auch schon für nächste Woche auf dem Programm.
    Wir essen meistens nur „Fisch mit Senfsauce“, was sich durch die Salzkartoffeln unterscheidet. Pannfisch gibt es meistens im Restaurant, aber zum Glück wohne ich ja in Hamburg :-).

    Gruß Volker

    Gefällt mir

  2. Pingback: 36 mal Heimatküche aus Deutschland – die besten Rezepte und Gerichte aus allen deutschen Regionen

  3. Hallo Carina,
    sorry für den späten Kommentar zu deinem großartigen Beitrag. Dafür kommt er aber von Herzen. Ich liebe Pannfisch, habe ihn aber bisher noch nicht selber gemacht. Dafür gehört Pannfisch zum Pflichtprogamm, wenn ich in Hamburg bin. Danke für das schöne Rezept.
    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt mir

  4. Pingback: Mutzbraten im Bratschlauch

  5. Pingback: Bienenstich – einfach und köstlich wie bei Oma

  6. Pingback: Forelle Müllerin Art - einfach & köstlich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..