Rezension: Ein Mann namens Ove

Bücher sind das beste Geschenk Im Sommer brachte mein Mann mir "A man called Ove" von Fredrik Backman mit. Es war die perfekte Wochenendlektüre. Seit "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" hat mich kein Roman mehr so intensiv berührt wie dieser. Ich habe geschmunzelt, laut gelacht und auch fette Krokodilstränen geweint. Und als ich das … Rezension: Ein Mann namens Ove weiterlesen

Kanada: Eine literarische Reise

In diesen Tagen findet die Frankfurter Buchmesse statt - größtenteils virtuell. Das Gastland ist in diesem Jahr Kanada. Und wenn Du hier schon eine Weile mitliest, weißt Du auch, dass Kanada meine zweite Heimat ist. Dass ich vorzugsweise auf Englisch lese, ist Dir sicher auch nicht ganz neu. Ich nehme Dich mit auf eine kurze … Kanada: Eine literarische Reise weiterlesen

Rezension: Cleo McDougal regrets nothing

Im August 2020 ist "Cleo McDougal regrets nothing" von Allison Winn Scotch erschienen. In ihrem achten Roman geht es um Cleo McDougal, eine Senatorin aus dem Staat New York und ehemalige Kongressabgeordnete, alleinerziehende Mutter und mögliche Präsidentschaftskandidatin. Das Buch spielt in Washington, D.C. - klar, im Zentrum der US-amerikanischen Politik. Da Cleo McDougal aber Abgeordnete … Rezension: Cleo McDougal regrets nothing weiterlesen

Rezension: Mehr als tausend Worte

Vorab: Ich habe den Roman als Rezensionsexemlar direkt von der Autorin Lilli Beck bekommen. Vielen Dank dafür! Diese Rezension ist dennoch genauso unvoreingenommen wie bei jedem selbst gekauften Buch auch. Ein historischer Roman "Mehr als tausend Worte", eine Phrase, die sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht, beginnt schwer verdaulich in Berlin in … Rezension: Mehr als tausend Worte weiterlesen

Rezension: Die Ladenhüterin

Der Einstieg Der Convenience Store ist voller Geräusche. Begleitet vom Glockenklang beim Eintreten der Kunden, preist ein Promisternchen über Lautsprecher neue Produkte an. Dazu kommen die Stimmen der Angestellten, das Piepen beim Einlesen der Strichcodes, der dumpfe Aufprall, mit dem Waren in Körbe plumpsen, das Klacken von Absätzen und das Knistern von Brottüten. All das … Rezension: Die Ladenhüterin weiterlesen

Wenn ein ganz starkes Mädchen 75 wird

Vorbild seit den 1940er Jahren Ein Mädchen mit Haus, Äffchen und Pferd hat die meisten von uns durch unsere Kindheit begleitet. Und obwohl man schon sehr antiauthoritär erziehen müsste, um das in der Realität nachmachen zu wollen, so ist Pippi Langstrumpf (im schwedischen Original: Pippilotta Viktualia Rullgardina Krusmynta Efraimsdotter Långstrump) doch für die meisten Kinder … Wenn ein ganz starkes Mädchen 75 wird weiterlesen