Blumiges Brot: Muttertags-Focaccia

Zuletzt aktualisiert am 01. Juni 2022

Die kulinarische Weltreise auf der Suche nach den besten Broten und Brötchen unter Reiseleitung von Volker von Volkermampft geht weiter. Heute lade ich Dich auf einen Abstecher nach Italien ein, denn es gibt herrlich dampfende Focaccia in ihrer schönsten Form.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft präsentiert die besten Brot & Brötchen Rezepte aus der ganzen Welt

Warum Focaccia?

Focaccia ist ein Brot aus Ligurien im Nordwesten Italiens. Sie kann wahlweise im Backofen oder in der Glut gebacken werden. Das Wort selbst kommt aus dem Lateinischen und bezeichnet eigentlich die Feuerstelle, auf der sie früher gebacken wurde. Focaccia ist heute eine Sammelbezeichnung für Fladenbrote aller Art, bezeichnet aber eigentlich das Brot aus der Region um Genua aus Mehl, Hefe, Wasser und Salz. Ich mag Focaccia irre gerne, weil nur wenige Zutaten benötigt werden und liebe es, sie bunt zu belegen. Das macht gleich etwas mehr her auf dem Tisch und eignet sich zusätzlich super, um Reste zu verwerten. Außerdem konnte ich nun endlich mein Emmermehl ausprobieren, das schon seit ein paar Wochen im Regal lag.

Wieso gerade zum Muttertag?

Zum Muttertag – meinem ersten in diesem Jahr – gehören für mich traditionell Blumen, ein ausgedehntes Frühstück und etwas Selbstgemachtes. Mit meiner Muttertags-Focaccia schlägst Du also drei Fliegen mit einer Klappe. Los geht’s!

Du brauchst

Für den Teig

  • 500 g Emmervollkornmehl
  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel Frischbackhefe
  • etwas Olivenöl zum fetten der Backform

Für den blumigen Belag

  • Paprika in allen Farben
  • Basilikumblätter
  • Schnittlauch
  • Frühlingszwiebeln
  • Oliven
  • Cherrytomaten

oder worauf Du Lust hast und was im Haus ist

So geht’s

Das Salz mit dem lauwarmen Wasser und der Hefe verrühren. Dann das Mehl dazugeben und für drei bis fünf Minuten gut kneten. Der Teig sollte recht flüssig und klebrig sein.

Eine tiefe, rechteckige Backform (33×23×5 cm) mit etwas Olivenöl fetten. Den Teig darauf verteilen und mit einem Teigschaber gut verstreichen. Etwa eine Stunde lang mit einem frischen Geschirrtuch zugedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit kannst Du schon den Belag abwaschen, schneiden und auf einem Schneidebrett probehalber legen. Ich wollte gerne einen bunten Blumenstrauß haben und finde, dass sich dafür Paprikaringe sehr gut eignen.

Auf meiner ersten Blumenfocaccia 2020 hatte ich Pesto für die Stiele genommen – das schmeckt zwar toll, sieht aber nicht sooo gut aus:

Rote Zwiebeln ergeben auch tolle Blüten, das finde ich aber so geballt geschmacklich nicht so gut.

M für Mama. Künstler signieren doch ihre Werke, oder? 😉

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Die Focaccia belegen und für 20 Minuten backen, dann noch einmal für 10 Minuten bei 200°C backen. Die Focaccia ist herrlich weich mit einer knusprigen Kruste und schmeckt wunderbar noch warm aus dem Ofen.

Buon appetito!

Mein Rezept orientiert sich an diesem Klassiker von Not quite Nigella für den Thermomix.

Die Mitreisenden

Es wird diesen Monat besonders spannend, denn bei den Sonderthemen ist kein bestimmtes Land vorgegeben. Und so können wir uns auf gebackene Köstlichkeiten aus Nah und Fern freuen. Bei mir gibt es bereits ein Rezept für le faraoa coco, ein tahitianisches Kokosbrot. Unsere virtuelle Bäckertüte wurde bisher außerdem schon gefüllt von:

Wilma von Pane-Bistecca mit Lambert’s geworfene Broetchen – Broetchen aus Amerika
Liane von DieReiseEule mit Dinkel-Kräuter-Brötchen zum Grillen
Cornelia von SilverTravellers mit BANANENBROT Rezept à la Amerika
Rene von Brooot.de mit Panini All’Olio
Britta von Brittas Kochbuch mit Ciabatta mit Lievito Madre aus Italien
Marta von Marta Ullmann mit Moña gallega (pan gallego) mit Dinkel
Susanne von magentratzerl mit Ro Jai Mao – Chinesische Brötchen mit geschmortem Lamm
Simone von zimtkringel mit Dinner Rolls
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Ukrainische Pampuschki – Knoblauchbrötchen
Ulrike von Küchenlatein mit Ukrainisches Weizenmischbrot
Ulrike von Küchenlatein mit Katryas Exilbrot
Sonja von fluffig & hart mit Toasties – English Muffins
Wilma von Pane-Bistecca mit Italienische Olivenoel Broetchen
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Fladenbrot mit Käse und Sauerampfer aus Moldau – Плачинди з щавелем
Wilma von Pane-Bistecca mit Glutenfreie Bao Buns – Dampfbroetchen aus China
Gabi von USA kulinarisch mit Basic Buttermilk Maple Bread
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit La Fouace – briocheartiges Brot aus dem Département Aveyron
Tina von Küchenmomente mit Fougasse
Silke von Rezepte Silkeswelt mit Focaccia vom Grill
Edyta von mein-dolcevita mit Fladenbrot aus Finnland
Wilma von Pane-Bistecca mit Einfache Brioche – Brot aus Frankreich
Sylvia von Brotwein mit Burebrot – Schweizer Bauernbrot
Regina von bistroglobal mit Brioche – Zupfbrot
Britta von Backmaedchen 1967 mit Lagana – griechisches Fladenbrot
Anja von GoOnTravel mit Rezept: Sweet Alabama Pecan Bread – Süßes Alabama Pekannuss Brot
Bine von Einfach Bine mit Mafalde siciliana – das Brot Siziliens
zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf mit Picos, Colines & Regañás – spanisches Knabber-Hefegebäck
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Açma – buttrige türkische Frühstücksbrötchen
Sylvia von Brotwein mit Ciabatta Rezept – den Klassiker selber backen
An Ke von volkermampft (ein Gastbeitrag) mit Lavas – dünne türkische Fladenbrote als Beilage zum Grillen
Volker von volkermampft mit Ultimatives Bagel-Rezept nach King Arthur Baking
Jenny von Jenny is baking mit Arepas con queso – mit Käse gefüllte Maisfladen aus Kolumbien
Nadja von Little Kitchen and more mit Pane Ticinese
Sylvia von Brotwein mit Finnenbrot Rezept
Maike von justbread.de mit La Ficelle
Philippe von el Gusto mit Bao Buns
Sonja von Cookie und Co mit Açma – Einfaches Rezept für Brötchen nach türkischer Art
Britta von Backmaedchen 1967 mit Shokupan – japanisches Milchbrot
Volker von volkermampft mit Pampuschki – Rezept für ukrainische Knoblauchbrötchen zum Grillen

49 Gedanken zu “Blumiges Brot: Muttertags-Focaccia

  1. Pingback: Ciabatta Rezept - den Klassiker selber backen - Brotwein

  2. Pingback: Die 42 besten Brot & Brötchen Rezepte aus der ganzen Welt

  3. Pingback: Update: Die kulinarische Weltreise mit Brot und Brötchen aus aller Welt | Brittas Kochbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..