Zehn vermeidbare Schreibfehler

Im September habe ich Dir von zehn Schreibfehlern erzählt, die mich total nerven. Und weil es darauf so viele Rückmeldungen gab, schiebe ich heute einen zweiten Teil nach.

Diese zehn Schätze habe ich auf Facebook oder Instagram so gesehen und für kurios aber vor allen Dingen für vermeidbar befunden. Oft kommen diese Fehler aus anderen Sprachen, bei Adresse und address wäre quasi nachvollziehbar, warum jemand ein doppeltes D schreibt. Manchmal ist es mir aber auch völlig unbegreiflich, woher sowas kommt.

Ich bin keine Maschine

Photo by Garett Mizunaka on Unsplash

Ich weiß nicht, woher das kommt, aber ich stolpere immer wieder über Maschienen. Und wenn Tim Bendzko singt „ich bin keine Maschiene„, hat er Recht. Denn das Wort heißt eigentlich Maschine und bringt weder auf Englisch noch auf Französisch ein „ie“ mit.

Alternativ könntest Du von einem Gerät oder einem Automaten schreiben.

Wir gehen in Quarantäne

Photo by Tetiana SHYSHKINA on Unsplash

Die Karawane zieht weiter, nur Du musst in Karantäne? Nö. Musst Du nicht. Aber vielleicht in Quarantäne? Dass das Wort mit K geschrieben wurde, könnte an der Aussprache liegen, bei der die Buchstabenfolge Qu wie im Französischen wie ein K gesprochen, aber eben nicht geschrieben wird.

Alternativ könntest Du beispielsweise Isolation sagen.

Einfach mal die Reißleine ziehen

Photo by Kamil Pietrzak on Unsplash

In diesen Tagen wird manchmal alles ein bisschen viel. Grund genug, die Reisleine zu ziehen? Nein, denn die gibt es selbst in den besten Küchen nicht. Die Reißleine hingegen findest Du am Fallschirm. Und sie heißt so, weil Du an ihr reißt, damit sich der Schirm öffnet.

Wenn Du nicht an der Reißleine ziehen willst, könntest Du sinnbildlich auf die Bremse treten oder einen Schlussstrich ziehen.

Es hat sich ausgefranst

Photo by Juan Gomez on Unsplash

Wenn Du gerne nähst, ist Dir sicher wichtig, dass sich Dein Werk nicht sofort in Luft auflöst. Du musst allerdings keine Angst hat, dass der Stoff ausfranzt. Ausfransen könnte er hingegen, etwa wenn sich die Ärmel in einzelne Fäden auflösen – also in Fransen.

Als Alternative schlage ich hier vor, dass sich der Stoff auflöst oder Fransen bildet.

Ist die Wohnung möbliert?

Photo by Sam Moqadam on Unsplash

Manchmal muss ein Umzug schnell gehen. Praktisch, wenn schon Möbel im neuen Domizil sind. Aber möbeliert ist die Wohnung sicher dennoch nicht. Möbliert vielleicht schon.

Wenn die Wohnung mit Möbeln versehen ist, könnte man sie als Alternative zu möbliert auch als eingerichtet bezeichnen.

Das Auto muss zur Reperatur

Photo by Arseny Togulev on Unsplash

Alternativ ist das Auto vielleicht zur Instandsetzung oder ganz einfach in der Werkstatt.

Oh wie ärgerlich! Blöd, wenn man auf das Auto angewiesen ist und darauf verzichten muss, weil es zur Reperatur ist. Doch die Reparatur ist sicher nur zum besten.

Ich hab mein Portmone verloren

Photo by Emil Kalibradov on Unsplash

Was hast Du? Das Portmone? [In meinem Kopf übrigens „Port-Mohn“ ausgesprochen.] Ah, das Porte­mon­naie – in dem man der direkten Übersetzung nach die Währung trägt. Laut Duden ist tragischerweise auch die Schreibweise Portmonee als Alternative ok.

Nicht jeder muss perfekt Französisch sprechen – aber dann tut es vielleicht auch alternativ der Geldbeutel oder die Geldbörse.

Wenn ich groß bin, werde ich Sommelier

Photo by Roberta Sorge on Unsplash

Traumjobs sind was Feines. Aber ob die Karriere als Somilie so vielversprechend ist? Für Sommeliers hingegen gibt es die Richtungen Wein, Bier und sogar Brot. Schon besser, oder?

Als Alternative zum männlichen Sommelier oder der weiblichen Sommelière kannst Du auf Deutsch auch Weinkellner oder Weinkellnerin sagen.

Aspirin zur Prophylaxe

Photo by Adam Nieścioruk on Unsplash

Ich habe neulich gelesen, dass manche Menschen vor der Impfung – damit sie die Nebenwirkungen abfedern – Aspirin als Profylaxe einsetzen. Davon abgesehen, dass das medizinisch gar nicht empfohlen wird, ist das Wort etwas schräg geschrieben.

Wenn Dir Prophylaxe zu kompliziert ist, kannst Du alternativ auch von Vorbeugung oder Prävention sprechen.

Was schreibst Du immer wieder falsch? Worüber musst Du schmunzeln? Teile es mit uns in den Kommentaren!

5 Gedanken zu “Zehn vermeidbare Schreibfehler

  1. Liebe Carina,
    ich schmunzle mit dir. Aber: Seit der Rechtschreibreform gibt es meiner Meinung nach das Portmonee. Schreibt sich tatsächlich so, sieht blöd aus und ich bleibe bei der französischen Schreibweise ;).
    Ich hatte dir ja schon im letzten Beitrag meine Stolpersteine geschrieben, einer ist hinzugekommen, was an der Jahreszeit liegen muss: Hyazinthe. Ich weiß es, aber überlege jedes Mal aufs Neue.
    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.