Tränen im Café

Darf’s noch etwas mehr sein?

Kennst Du kaffe med påtår? Das sind quasi Tränen im Café. Und was ein bisschen klingt wie ein Song von Kettcar ist vielmehr eine schwedische Tradition. Denn påtår ist „ein Schluck obendrauf“ oder – viel poetischer – die Zusatzträne beziehungsweise der Zusatztropfen. Damit bezeichnen schwedische Cafés, dass die zweite Tasse Kaffee gratis ist oder nur ein paar Kronen – also weniger als die erste Tasse – kostet. Ziemlich genial, oder? Es ist sicher kein Zufall, dass das auch der Name der Kaffeemarke von IKEA ist.

Im Grunde ist das Prinzip also ähnlich dem „bottomless coffee“ in den USA, nur dass der schwedische Kaffee dann eben doch einen Tick leckerer ist.

Um zu erfahren, ob die zweite Tasse im Preis enthalten ist, kannst Du zum Beispiel ingår påtår? fragen.

Der Erwachsenenbrei

Generell ist ja bekannt, dass die Schweden gerne Filterkaffee und weniger koffeinhaltige Getränke à la „Tall Caramel Macchiato mit extra Schuss Espresso und Sojamilch“* trinken. Aber wusstest Du auch, dass 2004 eine Art Unwort des Jahres in Schweden Vuxenvälling war? Übersetzt bedeutet das soviel wie (Milch-)Brei für Erwachsene (Vuxen) und meint den Caffè Latte oder den Latte Macchiato, insbesondere wenn das Getränk deutlich mehr nach warmer Milch als nach Kaffee schmeckt. Ich liebe ja diese Art von Humor – auch wenn im verlinkten Beitrag des schwedischen Sprachenrates (direkt übersetzt: Institut für Sprache und Folklore) der Caffè Latte in Schreibweisen dargestellt wird, bei denen es mir als studierte Italienisch-Liebhaberin kalte Schauer über den Rücken jagt.

*Es ist nicht auszuschließen, dass die Autorin des Beitrags zu besonderen Gelegenheiten auch mal ein ähnliches Getränk bei den Sterntalern aus Seattle bestellt – allerdings mit Hafermilch.

Schwedische Fikapaus mit Zimtschnecke

Generell sollten wir uns zu Hause – und post-Pandemie bitte auch wieder im Café – angewöhnen, einfach mal sitzen zu bleiben, inne zu halten und uns die Zeit für einen zweiten Coffee to Stay zu nehmen. Das tut nämlich insgesamt ziemlich gut. Und wenn es noch ein Zimtschneckchen dazu gibt, wird sogar eine Fikapaus draus.

Worauf freust Du Dich, wenn wir uns wieder in Cafés treffen können? Schreib es mir gerne in die Kommentare.

3 Gedanken zu “Tränen im Café

  1. Liebe Carina,
    gerade gestern habe ich gedacht, dass ich mich daruf freue, mal wieder in einem Café zu sitzen, einen Cappucino zu trinken und einfach mal wieder beobachten.
    Deshalb: Ich würde deinen letzten Absatz erfüllen ;).
    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt mir

  2. Bei uns in der Schweiz dürfen wir ja schon draussen sitzen in den Cafes. Zum Glück ist der Frühling endlich da und es ist eine Freude in der Sonne zu geniessen. Ich freue mich auf den Cappucino mit einem leckeren Stück Quarktorte. Mhhh…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.