Schwarzbier-Schokoladen-Kuchen zum Hochzeitstag

Es geht los mit Runde Drei bei „Koch mein Rezept“ unter der Organisation und Leitung von Volkermampft. Diesmal durfte ich mich bei Jessis Schlemmerkitchen umsehen. Jessi hat eine riesige Bandbreite an herzhaften und süßen Rezepten zum Kochen und Backen. Zusätzlich zu Rezepten gibt es bei ihr auch „Mama-Content“ mit Berichten zu ihrer Schwangerschaft und ihrer Rolle als Mutter eines kleinen Jungen.

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Über Jessis Schlemmerkitchen

Jessi bloggt seit 2015. Zunächst aus praktischen Gründen – denn so konnte sie ihre Rezepte schnell mit den mit Kuchen versorgten Kollegen im Büro teilen. Von Vorteil war außerdem, dass sie schon in ihrer Schulzeit gerne an Internetseiten gebastelt hat. Seit sie Mutter geworden ist, hat sich ihr Kochstil ein bisschen geändert. Meist bereitet sie schon etwas vor. Ihr ist außerdem noch wichtiger geworden, dass die Ernährung abwechslungsreich ist und der kleine Mann so viel wie möglich kennenlernt – auch wenn sie Gemüse oft verstecken muss. Und weil bloggen alleine noch nicht satt macht, hat Jessi natürlich auch eine Reihe von Lieblingsrezepten. Ihre Lieblingskuchen sind eindeutig Käsekuchen oder ihr Marmorkuchen, beim Kochen sind es ihr Schweinefilet im Speckmantel oder ganz klassisch Bolognese.

Meine Rezept-Wahl

Wie schon in Runde 1 mit dem gegrillten Hühnchen mit Radieschen-Mango-Salat von Kochtrotz und dem Hähnchen in Knoblauch-Zitronen-Butter von Kochtheke.de in Runde 2 fiel es mir auch diesmal relativ schwer, mich auf nur ein Rezept zu beschränken. Zum Glück kam die Auslosung zum perfekten Zeitpunkt für mich. Anfang Oktober feierten wir unseren ersten Hochzeitstag und da unsere Hochzeitstorte aus Platzgründen bei meinen Eltern eingefroren ist, musste natürlich was zum Anschneiden her.

Ich habe Jessis Bier-Schokoladen Cupcakes mit Ahornsirup-Bacon Frosting („für echte Männer“) minimal umgewandelt und einen Kuchen in einer kleinen Springform (Durchmesser 18 cm) daraus gemacht. Perfekt für zwei.

Ein kleiner Kuchen für zwei zum ersten Hochzeitstag.

Du brauchst

Für den Teig

  • 200 ml Köstritzer Schwarzbier (oder ein anderes)
  • 175 g weiche Butter
  • 25 g Kakao
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Crème fraîche
  • 200 g Mehl, gesiebt
  • 2 Eier
  • 2 TL Vanilleessenz
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver

Für die Buttercreme

  • 150 g Frischkäse
  • 55 g Butter (Raumtemperatur)
  • 15 g Puderzucker (gesiebt)
  • 2 EL Ahornsirup
  • etwas kross gebratenen Frühstücksspeck (ein bis zwei Streifen, je nach Geschmack)

So geht’s

Der Kuchen

  1. Butter in einen Topf geben und langsam schmelzen lassen, dann Bier unterrühren. Kakao und die Schokolade in kleinen Stückchen dazugeben und ebenfalls schmelzen lassen. Dabei immer wieder gut rühren.
  2. Parallel die Crème fraîche mit den Eiern verquirlen, dann die Vanilleessenz dazugeben.
  3. Die Schokoladen-Butter-Masse vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  4. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Die Crème fraîche-Mischung mit der Schokoladen-Butter-Masse verrühren.
  6. Die trockenen Zutaten (gesiebtes Mehl, Backpulver, Zucker) vermischen, die Crème fraîche-Schokoladen-Mischung zugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  7. Die Springform gut fetten, dann den Teig einfüllen.
  8. Für etwa 24 Minuten backen, ab 20 Minuten die Stäbchenprobe machen. Der Teig darf nicht mehr roh sein, der Kuchen ist aber innen weich und herrlich saftig.

Die Buttercreme

  1. Den Bacon kross anbraten und in kleine Stückchen brechen. Auf etwas Küchenpapier abkühlen lassen.
  2. Den Frischkäse mit der weichen Butter cremig rühren.
  3. Den Puderzucker dazu sieben. Ahornsirup dazugeben und verrühren, bis eine cremige Masse entsteht.
  4. Mit einer Palette oder einem Messer auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen – sonst zerfließt die Creme.
  5. Den Bacon nach Geschmack als Deko darüber geben.

Fazit

Nicht nur weil mein Mann und ich beide gerne mal Bier trinken (und Schwarzbier im Besonderen) mochten wir den Kuchen sehr. Die Konsistenz erinnert an einen sehr festen Schokoladenpudding, schön saftig und schokoladig-herb. Mein Mann mag keine allzu süßen Kuchen oder Desserts, der Kuchen war genau richtig. Nicht nur „für echte Männer“, auch für liebende Ehefrauen :-). Und dass ich keine Angst vor knusprigem Bacon an Stellen habe, wo andere ihn zumindest nicht vermuten, habe ich schon bei Michelle von The Road Most Travelled mit meinem Maple Bacon Latte bewiesen.

Danke für die tolle Vorlage und Inspiration, liebe Jessi!

4 Gedanken zu “Schwarzbier-Schokoladen-Kuchen zum Hochzeitstag

  1. Liebe Carina,
    Auch dieser Kuchen lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ich mag deine Inspirationen sehr. Zumal auch wirklich ungewöhnliche Sachen dabei sind.
    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Nicole

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.