Backen für spontanen Besuch: Bananenbrot in 17 Schritten

Es ist Sonntag früh. Du hast Dich gerade ein letztes Mal genüsslich im Bett umgedreht, ein paar Seiten gelesen und überlegt, was man bei dem herrlichen Wetter machen kann.

Und dann? Klingelt das Telefon, blinkt das Handy, geht eine Nachricht auf dem Tablet ein. Man könne sich doch mal wieder treffen, immerhin sei man gerade in der Nähe/auf der Durchreise/selbst planlos.

Besuch. Spontan. Am Sonntag. Wenn die Geschäfte zu haben. Puh.

Mit etwas Glück ist der Besuch noch über eine Stunde weg und Du hast ein paar Reste im Haus. Dann wird das ganz einfach.

Für mein unschlagbar saftiges Bananenbrot (kein Brot, kein Kuchen, aber lecker) brauchst Du:

anderthalb bis zwei Stunden Zeit:

  • 15 Minuten zur Vorbereitung
  • eine Stunde bis 70 Minuten im Ofen

ein paar Reste oder eine ordentlich geführte Speis(ekammer):

  • 200 g Weizenmehl Typ 405 (mit Dinkelmehl geht es genauso, ich habe auch schon Spätzlemehl genommen)
  • 250 ml Rapsöl (oder ein anderes Pflanzenöl – bitte nicht Olive, sonst wird der Kuchen grün)
  • zwei reife Bananen (braun, nicht mehr hübsch aber die perfekte Grundlage)
  • einen Apfel (ich nehme gerne Pink Lady, jeder andere geht sicher auch – Möhren sollten auch funktionieren, das habe ich aber noch nicht ausprobiert)
  • 100 – 130 g Schokolade (Hier kommt der letzte Schokoweihnachtsmann ins Spiel! Mit Zartbitter wird das Bananenbrot so dunkel wie im Bild, mit Vollmilch bleibt es hellbraun mit dunklen Tupfen.)
  • 100 g Mandeln oder Nüsse (Ich mische hier auch gerne mal Mandeln und Haselnüsse. Und ob sie gemahlen, gehackt oder gestiftelt sind, ist auch wurscht.)
  • 4 Eier (Du kannst auch veganen Ei-Ersatz nehmen. Ich habe diese Version mit Arche VegEgg gebacken, weil ich keine Eier mehr im Haus hatte. ABER: Es bröselt deutlich schneller als mit Ei.)
  • 1 Päckchen Backpulver oder Weinstein

Außerdem unerlässlich sind:

  • eine Kastenform (25 cm)
  • Backofen
  • Backpapier
  • Alufolie

IMG_5597

  1. Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen
  2. Apfel und Schokolade sowie Mandeln/Nüsse in Gemüsehacker, in der Küchenmaschine oder im Thermomix zerkleinern (da: 5 Sekunden auf Stufe 6)
  3. Jetzt die Bananen locker mit der Hand zerdrücken und dazu geben
  4. Öl hinzugeben
  5. Eier hinzugeben oder Ei-Ersatz anmischen und hinzugeben
  6. Alles mit einem Mixer, Küchenmaschine oder Thermomix vermengen (da: etwa 10 Sekunden auf Stufe 4)
  7. Jetzt das Mehl und das Backpulver/Weinstein hinzugeben
  8. Alles mit Mixer, Küchenmaschine oder Thermomix mischen (da: 10 Sekunden auf Stufe 4)
  9. Kastenform mit Backpapier auslegen
  10. Teig einfüllen
  11. 40 Minuten backen
  12. Jetzt mit Alufolie abdecken, damit das Bananenbrot oben nicht verbrennt
  13. Weitere 30 Minuten backen
  14. Holzspießtest machen
  15. Abkühlen lassen und derweil den Tisch decken und freuen, dass es nun auch noch in der ganzen Wohnung gut riecht
  16. Es klingelt, los geh und mach Deinem Besuch die Tür auf!
  17. Viel Spaß!

IMG_5592

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Backen für spontanen Besuch: Bananenbrot in 17 Schritten

  1. Hätt ich dich heut erwartet… Hab ich aber nicht, also COME as you ARe and take me as I am 😀 Als Low Carber mit einem zeitraubenden Job und Blogger-Leidenschaft hat man ganz selten Kuchen im Haus. Klingt aber trotzdem gut, der Bananenkuchen. Und man fiebert richtig mit, ob es noch zur Zeit klappen wird…Lauwarmer Kuchen kann SO lecker sein 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.