…wenn die Party am schönsten ist (Eine Rezension)

„The Party“ von Robyn Harding: Eine Neuentdeckung

Ich liebe es, in Buchhandlungen zu stöbern und über tolle Bücher zu stolpern, die ich so vielleicht niemals gefunden hätte. Ich muss nicht immer das zuletzt gehypte Buch haben – die lese ich meist zeitversetzt, ein, zwei Jahre später.  Andererseits lese ich gerne auf Englisch und so gehört zu meinem jährlichen London-Besuch immer ein neues Jodi Picoult-Buch. In den USA habe ich „The Party“* von Robyn Harding entdeckt. Vielleicht war es die Farbe, die mich ansprach. Vielleicht der Titel – im Herbst hatte ich einen in jeder Hinsicht äußerst kuriosen britischen Film mit dem Titel* im Kino gesehen. Das Cover versprach „Perfect for fans of Big Little Lies“ – die Serie hatte ich letztes Jahr allein schon wegen ihrer Besetzung gerne gesehen.

The Party von Robyn Harding. Happy birthday. Kaffeetasse

Die Geschichte

Hannah wird 16. Eine Zeit, in der das Leben sowieso schon voller Umbrüche ist. Mädels finden sich generell zu fett, zu hässlich und überhaupt nie genau richtig. Die Phase der Selbstfindung geht immer auch mit neuen Freunden einher, man will zu den coolen Kids gehören, bloß nicht als Kind behandelt werden, Eltern sind immer peinlich und so weiter. Du kennst das.

Hannah wird 16 und ihre Eltern Kim und Jeff planen eine Party. Auf den ersten Blick wirkt Kim ziemlich anstrengend als Mutter, sie hat alles im Griff, sie hat ganz konkrete Vorstellungen davon, wie ihre beiden Kinder sein sollen, sie ist streng. Der Vater ist weit weniger streng oder überhaupt engagiert, will vermutlich durch seine Politik der Nichteinmischung der coolere von beiden sein. Die Beziehung der beiden wirkt kühl, etwas ist zwischen beiden vorgefallen und hat das Verhältnis spürbar auf eine funktionale, aber nicht mehr (?) liebevolle Ebene reduziert.

Hannah wird 16 und lädt ihre Freundinnen zu ihrer Party ein, die bloß kein Kindergeburtstag mehr sein soll sondern eben richtig cool und schon fast erwachsen. Aber will sie das eigentlich wirklich? Sie hat zwei neue Freundinnen, die coolen Mädels der Schule, und will die beiden beeindrucken. Auf mich wirkt es mehr als Show denn als Party. Oh je.

Trotz Regeln und Eltern die sich bemühen, dass die Tochter eine schöne Feier haben wird, geht ganz viel schief. So schief, dass eines der Mädchen ins Krankenhaus kommt und der Leser den Atem anhält. So schief, dass alles, was auf den ersten Blick so perfekt wirkte, ins Wanken kommt. Plötzlich steht alles in Frage: Freundschaften, Beziehungen, das professionelle Umfeld, das Image, das Zuhause. Und was so perfekt wirkte, lag vielleicht nur unter einem besonders gut gemachten Filter.

 

Das Fazit

Ich mag Young Adult-Fiktion, weil diese Zeit der Umbrüche so viele Dramen und Möglichkeiten bietet, sich selbst zu finden und neu zu erfinden. Robyn Harding hat mit „The Party“ ein fesselndes Buch geschaffen, in dem ich mal „selbst schuld“ und mal „ach komm, das hast Du jetzt aber auch nicht verdient“ dachte. Ich mochte es, weil sich meine Solidarität mit einzelnen Charakteren mal in die eine und mal in die andere Richtung lenken ließ – ein ganz klares Zeichen gut gemachter Perspektivenwechsel. Das Buch öffnet die Augen dafür, wie schnell alles was eben noch sicher wirkte, verloren sein kann, worauf es in Freundschaften wirklich ankommt und was im Leben wirklich zählt.

Von mir bekommt es fünf von fünf Geburtstagskerzen. Du wirst es mögen, wenn Du „Big Little Lies“*, „The Virgin Suicides“* oder die Bücher von John Green magst.

*Amazon Affiliate Link: Wenn Du das Buch über diesen Link kaufst, werde ich mit einem kleinen Prozentsatz des Preises beteiligt. Für Dich ändert sich am Preis nichts. Natürlich kannst Du das Buch auch in der Buchhandlung Deines Vertrauens kaufen oder in einem neuen Amazon-Fenster bestellen.

Ein Gedanke zu “…wenn die Party am schönsten ist (Eine Rezension)

  1. Pingback: Let’s talk about books: Blogparade | Coffee to stay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.