Frust auf zwei Räder(n)

Bildquelle: Timothy Neesam „Bicycle, Amsterdam“

Heute war so ein Tag, der ein bisschen oll war. Nichts lief wirklich schief, aber ein paar Kleinigkeiten zwickten hier und da.

Erster Akt

Ich bekam einen Text zur Überarbeitung, den mein „ich muss auch mal nein sagen“-ich postwendend zurück geschickt hätte mit dem Hinweis, erst einmal die Rechtschreibprüfung zu bemühen und die Sätze auf Vollständigkeit zu prüfen. Weltuntergang? Nein. Oll? Ja.

Zweiter Akt

Ich hatte eine Begegnung, auf die ich hätte verzichten können. Schlimm? Nein. Oll? Joah. Aber die Tatsache, keine drei Minuten vorher ein Kompliment von Herzen bekommen zu haben und danach einen flotten Spruch meiner Seelenverwandtschaft von Franzi liest, ließen das schnell vergessen.

Dritter Akt

Ich hatte einen doofen privaten Termin. Der machte mir schon vorher etwas Angst und mein kindliches ich quengelte ein bisschen von wegen „ich will da nicht hin“. Nachdem ich aus dem Alter raus bin, in dem Mama mir eine Entschuldigung schreiben kann, habe ich auch das durchgezogen. Doof und frustrierend? Ja. Oll? Ja.

Einmal hin, alles drin

Es folgte ein Besuch bei „einmal hin, alles drin“. Einkaufszettel im Auto vergessen. Oll? Ja. Aber dann stand ich vor einem wunderschönen Fahrrad. Genau sowas hatte ich in Schweden so oft gesehen und für hübsch befunden. Mit einem stabilen, matt lackierten Rahmen. Braunen Reifen. Mit einem Korb aus Holz am Lenker, der an Prenzlauer Berg und Balkonmöbel aus Paletten erinnert. Es sah gut aus, es war bezahlbar. Ich habe es nicht gekauft. Warum?

  1. Es hatte nur drei Gänge. Reicht das? Keine Ahnung.
  2. Ich habe schon zwei Fahrräder, die beide knapp 20 Jahre alt sind und zusammen mehr wiegen als ich.
  3. Ich fahre relativ selten. Weil meine Fahrräder so alt und klapprig sind? Wäre das mit einem neuen Rad anders?
  4. Ist ein Frustkauf überhaupt noch ein Frustkauf, wenn er die Gesundheit fördert?

Morgen ist ein neuer Tag. Ich freu mich drauf.

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.